Eine erfolgreiche Energiewende erfordert den Umbau des Wärmesektors. Die im Klimaschutzplan 2050 der Bundesregierung vorgesehene Wärmewende bei Gebäuden stützt sich auf die Themen Energieeffizienz, CO2-arme Wärmenetze und objektnahe erneuerbare Energien. Eine Vielzahl von neuen Technologien wie die Wärme aus Power- to- Heat, Großwärmepumpen, Geo- und Solarthermie sowie die Abwärmenutzung sollen die Wende voranbringen, aber auch Kommunen können mit der kommunalen Wärmeplanung Schlüsselakteure bei der Wärmewende sein. Aktuelle Nachrichten zum Thema lesen Sie hier.

Alle Meldungen zum Thema

  • Potsdam sucht nach Geothermiestandorten

    Potsdam - Die Geothermiepläne des Versorgers Energie und Wasser Potsdam (EWP) nehmen langsam Form an. Das Unternehmen sucht nun nach möglichen Standorten für Bohrungen im Stadtgebiet. Dazu erkunden Messtechniker für die EWP in der kommenden Wochen den Potsdamer Untergrund...
  • SWB legt Grundstein für neues BHKW in Hastedt

    Bremen - Der Bremer SWB-Konzern hat am Standort Hastedt den Grundstein für ein neues Blockheizkraftwerk gelegt. Der Bau der Anlage sei ein wichtiger Schritt für den Ausstieg aus der Steinkohlenutzung...
  • Bau der Geothermieanlage Palling startet im Frühjahr

    München/Palling - Das Bergamt Südbayern hat den Hauptbetriebsplan für die geplante Geothermieanlage in Palling genehmigt. Damit können die Arbeiten im Frühjahr starten...
  • Deutsche Erdwärme will Geothermieanlage in Dettenheim errichten

    Karlsruhe - Die Deutsche Erdwärme will die baden-württembergische Kommune Dettenheim als Geothermiestandort gewinnen. Kürzlich hat das Unternehmen im Gemeinderat sein Entwicklungskonzept für die Gewinnung von Erdwärme vorgestellt...
  • "Wärmewende braucht grüne Bazooka"

    Frankfurt am Main - Der Kohleausstieg wird für die Wärmeversorgung eine Mammutaufgabe. Mit dem Stilllegen der deutschen Kohlekraftwerke gehen rund 15.000 MW thermische Erzeugung vom Netz", sagte Werner Lutsch, Geschäftsführer des Fernwärmeverbands AGFW. Ersetzen sollen die Kohle künftig vor allem erneuerbare Wärmequellen, aber auch industrielle Abwärme und thermische Müllverwertung...
  • Grünen-Vorstoß bei CO2-Kosten sorgt für Kritik

    Berlin - Vermieter und Hauseigentümer sollen nach Ansicht der Grünen die Kosten für den ab Januar geltenden CO2-Preis übernehmen. Vermieter-Vertreter halten die Forderung für Populismus...
  • Stadtwerke München ertüchtigen Fernwärmenetz für Geothermie

    München - Die Stadtwerke München rüsten ihr Fernwärmesystem für den Einsatz von Erdwärme um. Hierzu stellt der Versorger das bestehende Dampfnetz flächendeckend für den Heizwasserbetrieb um. Die Vorarbeiten hätten...
  • Auch Potenziale mitteltiefer Geothermie nutzen

    Essen - Bei der Wärmewende sollten die Potenziale der mitteltiefen Geothermie mehr in den Fokus rücken. Dafür plädierte Inga Moeck, Professorin für Angewandte Geothermik und Geohydraulik an der Universität Göttingen, beim Digitalen Geothermiekongress vor Journalisten...
  • Stawag startet Bau von 22-MW-Blockheizkraftwerk

    Aachen - Die Stadtwerke Aachen (Stawag) haben mit dem Bau eines großen Erdgas-Blockheizkraftwerks begonnen. Die neue, am nördlichen Stadtrand entstehende Anlage soll künftig eine wichtige Rolle bei der Wärmeversorgung der nordrhein-westfälischen Stadt spielen...
  • Spreewasser hilft bei Berliner Wärmewende

    Berlin - Die Eon-Tochter BTB plant in Berlin zwei baugleiche innovative KWK-Systeme (iKWK) mit 3 MW starken Großwärmepumpen. Sie sind Bestandteil des Kohleausstiegs am Standort des Heizkraftwerks Schöneweide, das direkt neben der Spree liegt...