Titelbild für Wärmewende - Alle Nachrichten zum Thema

Eine erfolgreiche Energiewende erfordert den Umbau des Wärmesektors. Die im Klimaschutzplan 2050 der Bundesregierung vorgesehene Wärmewende bei Gebäuden stützt sich auf die Themen Energieeffizienz, CO2-arme Wärmenetze und objektnahe erneuerbare Energien. Eine Vielzahl von neuen Technologien wie die Wärme aus Power- to- Heat, Großwärmepumpen, Geo- und Solarthermie sowie die Abwärmenutzung sollen die Wende voranbringen, aber auch Kommunen können mit der kommunalen Wärmeplanung Schlüsselakteure bei der Wärmewende sein. Aktuelle Nachrichten zum Thema lesen Sie hier.

  • Willig: "Innovationspotenziale nutzen statt Vorgaben machen"

    Hamburg - Die Klimaschutzdiskussion gewinnt an Fahrt. Jüngst vorgestellte Programme beinhalten neben sinnvollen Vorschlägen jedoch auch kontraproduktive Ansätze, findet IWO-Geschäftsführer Adrian Willig. Das betreffe insbesondere den Gebäudesektor...
  • Offenburg will Fernwärme großflächig nutzen

    Offenburg - In der baden-württembergischen Stadt Offenburg soll ein großes Fernwärmenetz entstehen. Hierzu hat die Wärmeversorgung Offenburg (WVO) kürzlich ihr neues Konzept vorgestellt. Bislang gibt es auf dem Stadtgebiet vier kleine Wärmenetze um städtische Gebäude...
  • Tiwag errichtet Wasserstoffzentrum

    Innsbruck - Die Tiroler Wasserkraft AG (Tiwag) will die Sektorkopplung weiter forcieren und plant dazu die Errichtung eines Wasserstoffzentrums in Kufstein...
  • IEA zeigt Methanemissionen der Öl- und Gasindustrie auf

    Paris - Die Internationale Energieagentur (IEA) hat ein neues Online-Tool veröffentlicht, das die Methan-Emissionen der Öl- und Gasindustrie verfolgt. Der "Methane Tracker" decke acht Industriebereiche und mehr als 70 Länder ab...
  • Böblingen sucht nach Fernwärme-Masterplan

    Böblingen/Dresden - Die Stadtwerke Böblingen wollen ihre Wärme klimafreundlicher gestalten. Hierzu hat sich der Versorger mit der Technischen Universität (TU) Dresden wissenschaftliche Unterstützung mit ins Boot geholt...
  • TU Berlin entwickelt neues Wärmekonzept

    Berlin - Die Technische Universität (TU) Berlin will sich ein neues Wärmekonzept geben. Dabei soll insbesondere Abwärme von Servern oder Kälteanlagen zum Einsatz kommen...
  • Dammer: "Unser Klima braucht Erdgas"

    Berlin - Mit ihrer Kritik am Entwurf am Gebäudeenergiegesetz sorgte die Deutsche Umwelthilfe (DUH) für Aufsehen. Eine der Forderungen der Umweltschutzorganisation war ein Verbot von neuen Ölheizungen ab 2020 und neuer Gasheizungen ab 2025. Die Erdgas Schwaben GmbH hält diese Forderung für zu radikal. In einem Gastkommentar erläutert Jens Dammer, Prokurist beim Augsburger Versorger, seine Sicht auf die Rolle von Erdgas bei der Klimawende.
  • Richter: "Im Wärmemarkt sind strukturell große Unterschiede zu sehen"

    München - Die Wärmewirtschaft muss mit Blick auf die Klimaziele Maßnahmen ergreifen, um die Wärmeversorgung langfristig effizient und CO2-frei zu gestalten. Mit der "Wärmezielschiebe" hat die Anwaltskanzlei Rödl & Partner eine Entscheidungshilfe für eine strategisch und ökonomisch sinnvolle Umsetzung der Wärmewende entwickelt. Darüber sprach energate mit Benjamin Richter, zuständiger Partner für die Themen Wärmeversorgung und Wärmewende bei Rödl & Partner...
  • BEE-Konzept: CO2-Steuer für den Wärmemarkt

    Berlin - Der Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE) will mit einem Umbau der Energiesteuerlast die Wärmewende anschieben. Kernn des Modells ist ein Ersatz der Stromsteuer durch eine neue CO2-Steuer...
  • "Mit modernen Gaseffizienz-Technologien in die dekarbonisierte Zukunft"

    Kassel - Klimaschutz endet nicht beim Ausbau der erneuerbaren Energien. Würde die Politik die CO2-Vermeidungskosten stärker in den Blick nehmen, dann könnte mit Erdgas viel erreicht werden...