Titelbild für Wärmewende - Alle Nachrichten zum Thema

Eine erfolgreiche Energiewende erfordert den Umbau des Wärmesektors. Die im Klimaschutzplan 2050 der Bundesregierung vorgesehene Wärmewende bei Gebäuden stützt sich auf die Themen Energieeffizienz, CO2-arme Wärmenetze und objektnahe erneuerbare Energien. Eine Vielzahl von neuen Technologien wie die Wärme aus Power- to- Heat, Großwärmepumpen, Geo- und Solarthermie sowie die Abwärmenutzung sollen die Wende voranbringen, aber auch Kommunen können mit der kommunalen Wärmeplanung Schlüsselakteure bei der Wärmewende sein. Aktuelle Nachrichten zum Thema lesen Sie hier.

  • Bioenergieverbände begrüßen Initiative für mehr Wärmenutzung

    Berlin - Die Bioenergieverbände begrüßen die Länderinitiative zur Verbesserung der Rahmenbedingungen für die Wärmenutzung aus Biomasse...
  • Sponsel: "Regulatorischer Rahmen macht Power-to-Gas unwirtschaftlich"

    Forchheim - Um für ihr Netzgebiet das Potenzial der Power-to-Gas-Technologie zu ermitteln, haben die Stadtwerke Forchheim das Institut für Energietechnik der Ostbayerischen Technischen Hochschule Amberg-Weiden mit einer Machbarkeitsstudie beauftragt. Über die Ergebnisse sprach energate mit Christian Sponsel, Technischer Geschäftsführer der Stadtwerke Forchheim...
  • Wärmewende steht bei Sondierung hintenan

    Berlin - Die Spitzenpolitiker von CDU, CSU und SPD haben sich in Grundzügen auf eine Fortsetzung ihrer Regierungsarbeit verständigt. Der Energiewende widmen sie im Ergebnispapier ihrer Sondierungsgespräche etwa eine Seite, die Wärmewende erwähnen sie aber kaum. Branchenverbände kritisieren das größtenteils mit Unverständnis...
  • Hüwener: "Es ist Zeit für einen neuen Realismus"

    Essen - Im Gastkommentar plädiert Thomas Hüwener für einen neuen energiepolitischen Realismus. Das Dreieck aus Klimaschutz, Versorgungssicherheit und Bezahlbarkeit müsse wieder den Rahmen setzen, fordert, der technische Geschäftsführer der Open Grid Europe GmbH (OGE)...
  • Kohleausstieg zwingt Land Berlin zur Wärmewende

    Berlin - Was auf Bundesebene noch diskutiert wird, ist in der Hauptstadt schon beschlossene Sache: der Kohleausstieg. Als erstes Bundesland will Berlin die Kohleverstromung beenden, und zwar bis 2030, was gerade die städtische Wärmeversorgung vor große Herausforderungen stellt. Eine Machbarkeitsstudie soll nun Mittel und Wege aufzeigen.
  • Wärmewende Sektoren übergreifend denken

    Essen - Die umfassende Wärmewende ist möglich aber teuer, schwierig und mit Blick auf die Klimaziele bis 2050 wohl unverzichtbar. So der Tenor beim jüngsten "Klimasalon" der Brancheninitiative "Klimadiskurs NRW" zum Thema "Wohnen und Arbeiten im Klimaquartier" in Essen. Klar wurde auch: die involvierten Branchen brauchen Sektoren übergreifende Lösungsansätze...
  • Bahke: "Gasinfrastruktur ist für die Energiewende unverzichtbar"

    Berlin - Der Verband der Fernleitungsnetzbetreiber FNB Gas hat eine Studie zum Beitrag der Gasinfrastruktur für die Energiewende vorgelegt. Das Beratungsunternehmen Frontier Economics beziffert darin das Potenzial für Kosteneinsparungen durch die Nutzung der Gasnetze auf rund zwölf Mrd. Euro im Jahr. Über die Analyse sprach energate mit Ralph Bahke, Vorstandsvorsitzender des FNB Gas...
  • Fernwärme bleibt CO2-intensiv

    Hannover - Die Fernwärme bleibt mit Blick auf den enormen CO2-Ausstoß eine Herausforderung für die Wärmewende...
  • Experten streiten über CO2-freie Wärmeversorgung

    Frankfurt/Main - Für das Gelingen der Wärmewende muss vor allem die Energieeffizienz von Gebäuden verbessert werden. Darin waren sich alle Teilnehmer des emw-Round-Tables zum Thema Wärmewende einig...
  • Wärmewende bleibt ein Fremdwort

    Mühlacker - Lediglich 17 Prozent der deutschen Gasverbraucher heizen mit Ökogas, für viele ist der Begriff "Wärmewende" weiterhin ein Fremdwort