Titelbild für Wasserstoff als Schlüssel zur Sektorkopplung - Alle Nachrichten

Wasserstoff ist eines der Trendthemen des Jahres. Aus Sicht vieler Experten ist Wasserstoff der Schlüssel für eine intelligente Vernetzung der Sektoren Strom, Wärme und Verkehr sowie zentrales Element einer wirksamen Klimaschutzstrategie. Deutschland soll zu einer weltweit führenden Wasserstoffnation werden. Dazu hat die Bundesregierung des Nationalen Wasserstoffrat ernannt – dieser soll Lösungen finden, wie Wasserstoff zur Dekarbonisierung des Mobilitätssektors, des Industriesektors, des Wärmesektors und der Energiewirtschaft beitragen kann. Auch die EU-Kommission hat hohe Ziele: So soll bis 2050 in Europa eine vollständig grüne Wasserstoffinfrastruktur entstehen. Unsere Themenseite gibt einen laufend aktualisierten Überblick über die Entwicklungen auf dem Weg in die "Wasserstoffwelt".

  • "Wir brauchen keinen importierten Wasserstoff aus Erdgas"

    Dauerthal - Bereits seit zehn Jahren produziert die Enertrag AG in Brandenburg Wasserstoff aus erneuerbaren Energien. Der Vorstandsvorsitzende Jörg Müller begrüßt im energate-Interview, dass dem Thema mit der Nationalen Wasserstoffstrategie mehr Bedeutung zu kommt. Darin erläutert er auch, warum die Ziele nicht ambitioniert genug sind und warum er gegen Elektrolyseprojekte von Netzbetreibern ist...
  • CO2-Grenzsteuer umstritten

    Berlin - Eine CO2-Grenzsteuer für Importe in die EU könnte neue Handelskriege hervorrufen. Entsprechende Befürchtungen äußerten Vertreter von Energie- und Wirtschaftsverbänden gegenüber energate. Sie fordern, alternative Wege zu prüfen um Carbon Leakage zu vermeiden...
  • Erste Förderzusage für Reallabor "Westküste 100"

    Hemmingstedt/Berlin - Das Wasserstoffprojekt "Westküste 100" hat sich als erstes Reallabor eine Förderung gesichert und kann damit in die Umsetzung gehen. Das Projektkonsortium hat am 3. August die Zusage über 30 Mio. Euro erhalten...
  • "CO2-freier Wasserstoff wird eine zentrale Rolle einnehmen"

    Leoben - Zusammen mit namhaften Partnern aus der Industrie entwickelt die Montanuniversität Leoben Pyrolyseverfahren. Mehr erfahren Sie im Interview mit Peter Moser, Projektkoordinator, Leiter des Lehrstuhls für Bergbautechnik und Mineralökonomie sowie Vizerektor der Montanuniversität Leoben...
  • Microsoft testet Wasserstoff für Notstromversorgung

    Seattle - Der Softwareentwickler Microsoft hat mehrere Rechenzentren testweise mit Wasserstoff betrieben. Die Idee: Der Einsatz von Wasserstoff als Notstromversorgung anstelle von Dieselgeneratoren...
  • Shell und Eneco bauen dritten subventionsfreien niederländischen Windpark

    Amsterdam - Der Öl- und Gaskonzern Shell und der Energieversorger Eneco dürfen gemeinsam den dritten subventionsfreien Offshore-Windpark in den Niederlanden bauen. Der Zuschlag der niederländischen Regierung für das 759-MW Projekt namens Hollandse Kust Noord sieht vor, dass die 69 Turbinen im Jahr 2023 in Betrieb gehen müssen...
  • DNV GL sucht Brennerkonzepte für Wasserstoff in der Industrie

    Groningen - Für den Übergang von Erdgas auf Wasserstoff bei energieintensiven industriellen Produktionsprozessen sind spezielle Technologien erforderlich. Diese wollen die technischen Berater der DNV GL in einem internationalen Industriekonsortium entwickeln...
  • Hydrogen Council wächst auf über 90 Mitglieder

    Brüssel/Rotterdam - Die internationale Unternehmensinitiative Hydrogen Council umfasst jetzt 92 Mitglieder. 11 Mitglieder seien im Juli dazugestoßen...
  • Kärnten: Erstmals doppelte Nutzung von Wasserstoff geplant

    Klagenfurt - Kärnten startet mit vier Industriebetrieben ein Pilotprojekt rund um "grünen Wasserstoff": Halbleiterriese Infineon will das Gas erzeugen und in der Produktion von Mikrochips nutzen. Anschließend reinigt die OMV den Stoff und betankt damit Busse...
  • Wasserstoffbusse sollen Polen und Deutschland verbinden

    Guben - Zwischen dem brandenburgischen Guben und der Nachbarstadt Gubin in Polen sollen ab 2022 Wasserstoffbusse fahren. Das Projekt wird von der EU-Kommission gefördert...