Wasserstoff ist eines der Trendthemen des Jahres. Aus Sicht vieler Experten ist Wasserstoff der Schlüssel für eine intelligente Vernetzung der Sektoren Strom, Wärme und Verkehr sowie zentrales Element einer wirksamen Klimaschutzstrategie. Deutschland soll zu einer weltweit führenden Wasserstoffnation werden. Dazu hat die Bundesregierung des Nationalen Wasserstoffrat ernannt – dieser soll Lösungen finden, wie Wasserstoff zur Dekarbonisierung des Mobilitätssektors, des Industriesektors, des Wärmesektors und der Energiewirtschaft beitragen kann. Auch die EU-Kommission hat hohe Ziele: So soll bis 2050 in Europa eine vollständig grüne Wasserstoffinfrastruktur entstehen. Unsere Themenseite gibt einen laufend aktualisierten Überblick über die Entwicklungen auf dem Weg in die "Wasserstoffwelt".

Hinweis: Sehen Sie hier die Aufzeichnung des energate-Webtalks vom 09.03.2021 zum Thema "Wasserstoffregulierung: Treiber oder Bremser des Markthochlaufs?".

Alle Meldungen zum Thema

  • Bundeskanzlerin soll sich für Gaskraftwerke einsetzen

    Berlin - Mehr als 30 Unternehmen und Verbände der Energiewirtschaft stoßen sich an der geplanten Taxonomieverordnung der EU zu nachhaltigen Investitionskriterien. Von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) fordern sie nun einen Einsatz für Änderungen an den Vorgaben...
  • Ørsted plant Elektrolyse im Gigawattmaßstab

    Fredericia - Die Industrie in der grenzüberschreitenden Hafenregion an der Westerschelde will ihre Wasserstoffversorgung nachhaltiger gestalten. Große Industriebetriebe zwischen Vlissingen (Niederlande) und Gent (Belgien) haben dafür ihre Teilnahme an dem Projekt "SeaH2Land" zugesagt...
  • Hamburgs Wasserstoffnetz startet größer als geplant

    Hamburg - Der Verteilnetzbetreiber Gasnetz Hamburg hat seine Pläne für ein Wasserstoffnetz im Hamburger Industriehafen aufgestockt und plant jetzt mit einer Länge von 60 statt 45 Kilometern bis zum Jahr 2030...
  • Wasserstoffnetze im Fokus der Reform der EU-Gas-Richtlinie

    Brüssel - Die Regulierung von Wasserstoffnetzen wird ein zentraler Fokus bei der geplanten Reform der EU-Gas-Richtlinie sein. Dies ergibt sich aus dem 53-seitigen Konsultations-Fragebogen, der energate vorliegt...
  • N-Ergie mit Absatzrückgang

    Nürnberg - Der Nürnberger Regionalversorger N-Ergie verzeichnet durch die Coronakrise erhebliche Rückgänge beim Strom- und Gasabsatz an Großkunden. Als Zukunftsthemen identifiziert Vorstandsvorsitzender Hasler Wasserstoff und Elektromobilität...
  • GP Joule fordert grünen Wasserstoff mit echtem Grünstrom

    Reußenköge - Ove Petersen, Chef des Erneuerbarenprojektierers GP Joule, hat sich mit einem offenen Brief an Wirtschaftsminister Peter Altmaier gewandt. Seine Befürchtung: mit dem jüngsten Eckpunktepapier zum Ausbau der Wasserstoffwirtschaft bleibt die Energiewende auf der Strecke...
  • Preisannäherung zwischen grünem und blauem Wasserstoff

    Bonn - Nach einem Preissanstieg in der Kalenderwoche 12 ging es für Hydex "Green" wieder abwärts. Dieser Trend könnte sich in den kommenden Monaten verfestigen...
  • Bundesregierung will flexibles Beihilferecht

    Berlin - Die Bundesregierung spricht sich für eine stärkere Rolle des Staates für das Erreichen von Klimaschutzzielen aus. Dafür will sie das bestehende Beihilferecht erweitern, um so insbesondere den Wasserstoffsektor besser unterstützen zu können...
  • Ruhrbahn will Busflotte auf Wasserstoff umstellen

    Essen - Die Ruhrbahn will ihre Busflotte bis zum Jahr 2033 vollständig auf Brennstoffzellenantrieb umstellen. Der gemeinsame Verkehrsbetrieb der Städte Essen und Mülheim plant mit der Inbetriebnahme der ersten Fahrzeuge im Jahr 2024...
  • Stawag drückt beim Klimaschutz auf die Tube

    Aachen - Die Stadtwerke Aachen (Stawag) haben sich ehrgeizige Klimaziele gesetzt. So wollen sie bis 2030 ihre Strom- und Wärmeversorgung klimaneutral gestalten. Um die selbstgesteckten Klimaziele zu erreichen, will die Stawag unter anderen Windparks in den Niederlanden bauen und einen Elektrolyseur zur Wasserstofferzeugung errichten...