Titelbild für Wasserstoff als Schlüssel zur Sektorkopplung - Alle Nachrichten

Wasserstoff ist eines der Trendthemen des Jahres. Aus Sicht vieler Experten ist Wasserstoff der Schlüssel für eine intelligente Vernetzung der Sektoren Strom, Wärme und Verkehr sowie zentrales Element einer wirksamen Klimaschutzstrategie. Deutschland soll zu einer weltweit führenden Wasserstoffnation werden. Dazu hat die Bundesregierung des Nationalen Wasserstoffrat ernannt – dieser soll Lösungen finden, wie Wasserstoff zur Dekarbonisierung des Mobilitätssektors, des Industriesektors, des Wärmesektors und der Energiewirtschaft beitragen kann. Auch die EU-Kommission hat hohe Ziele: So soll bis 2050 in Europa eine vollständig grüne Wasserstoffinfrastruktur entstehen. Unsere Themenseite gibt einen laufend aktualisierten Überblick über die Entwicklungen auf dem Weg in die "Wasserstoffwelt".

Hinweis: Am Dienstag, den 01.09.2020, führen wir um 10:00 Uhr einen energate Webtalk zum Thema „Wasserstoff: Wunderstoff der Energiewende?!“ durch. In der digitalen Diskussionsrunde diskutieren wir u.a. mit Stefan Kaufmann (MdB), Innovationsbeauftrager "Grüner Wasserstoff" der Bundesregierung, und Andreas Schierenbeck, Vorstandsvorsitzender der Uniper SE. Die Teilnahme ist kostenlos. Mehr Infos und Anmeldung

  • Köln und Wuppertal ordern Wasserstoff-Busse

    Wuppertal - Der belgische Bushersteller Van Hool hat einen Sammelauftrag von deutschen Nahverkehrsunternehmen übe wasserstoffbetriebene Busse erhalten. Die Regionalverkehr Köln GmbH (RVK) hat 30 Wasserstoffbusse geordert, die Wuppertaler Stadtwerke (WSW) weitere zehn...
  • Künstliche Energie-Insel in der Nordsee wird konkreter

    Hamburg - Der niederländische Übertragungsnetzbetreiber Tennet konkretisiert seine Idee einer künstlichen Insel in der Nordsee. Vorgesehen ist neben der Windstromerzeugung auch die direkte Stromumwandlung zu Wasserstoff oder Methan...
  • ZSW-Forscher tüfteln an der "Multienergiezapfsäule"

    Stuttgart - Ob in Berlin oder Brüssel: die Mobilität der Zukunft soll grün sein und die verwendete Energie aus regenerativen Quellen kommen. Offen ist jedoch, welche Technologie sich durchsetzen wird. Abhilfe schaffen könnte das Konzept der "Multienergiezapfsäule"...
  • Stahlhütten entdecken grünen Wasserstoff

    Berlin - Die Stahlindustrie verursacht rund sechs Prozent der deutschen CO2-Emissionen. Etwa die Hälfte davon entsteht bislang bei der Reduktion von Eisenerz mit Hilfe von Erdgas. Hier könnte sich langfristig ein Markt für ökostrombetriebene Elektrolyseure bilden...
  • Studie wirbt für grüne Gase

    Essen - Die europäische Gaswirtschaft trommelt weiterhin für den Einsatz erneuerbarer Gase zur Erreichung der Klimaziele. Die Brancheninitiative "Gas for Climate" hat dazu nun eine Studie vorgelegt, die die potenzielle Rolle von grünem Wasserstoff sowie Biomethan im künftigen Energiesystem herausarbeitet..
  • DVGW und DWV kooperieren bei H2

    Berlin/Bonn - Der Deutsche Verein des Gas- und Wasserfaches (DVGW) und der Deutsche Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Verband (DWV) bündeln ihre Aktivitäten in den Bereichen Wasserstoff und Brennstoffzellen...
  • Akzonobel und Gasunie haben große Pläne für grünen Wasserstoff

    Delfzijl - Im niederländischen Delfzijl planen der Chemiekonzern Akzonobel und der niederländische Gasinfrastrukturbetreiber Gasunie planen eine Power-to-Gas-Anlage, die im großen Stil Wasserstoff produzieren soll...
  • Fraunhofer ISE nimmt Wasserstoff-Einspeiseanlage in Betrieb

    Freiburg - Das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme (ISE) hat auf dem Gelände seines Standorts in Freiburg eine Einspeiseanlage für Wasserstoff errichtet und in Betrieb genommen. Die Anlage ist für den Betrieb im Verteilnetz konzipiert...
  • Shell: Großelektrolyseur geht 2020 ans Netz

    Wesseling - Der Energiekonzern Shell will den in Wesseling geplanten Großelektrolyseur für Wasserstoff im Jahre 2020 in Betrieb nehmen. Dann soll am Standort der dortigen Shell-Raffinerie unter dem Namen "Refhyne" die weltweit größte PEM-Wasserstoff-Elektrolyse-Anlage die Arbeit aufnehmen...
  • Engie stellt auf grünes Gas um

    Paris - Der französische Energieversorger Engie will bis zum Jahr 2050 Erdgas durch Biogas und Wasserstoff ersetzen. Das hat Konzernchefin Isabelle Kocher laut Medienberichten angekündigt...