Wasserstoff ist eines der Trendthemen des Jahres. Aus Sicht vieler Experten ist Wasserstoff der Schlüssel für eine intelligente Vernetzung der Sektoren Strom, Wärme und Verkehr sowie zentrales Element einer wirksamen Klimaschutzstrategie. Deutschland soll zu einer weltweit führenden Wasserstoffnation werden. Dazu hat die Bundesregierung des Nationalen Wasserstoffrat ernannt – dieser soll Lösungen finden, wie Wasserstoff zur Dekarbonisierung des Mobilitätssektors, des Industriesektors, des Wärmesektors und der Energiewirtschaft beitragen kann. Auch die EU-Kommission hat hohe Ziele: So soll bis 2050 in Europa eine vollständig grüne Wasserstoffinfrastruktur entstehen. Unsere Themenseite gibt einen laufend aktualisierten Überblick über die Entwicklungen auf dem Weg in die "Wasserstoffwelt".

Alle Meldungen zum Thema

  • Studie sieht blauen Wasserstoff als Irrweg

    Berlin - Ein Markthochlauf mit grünem Wasserstoff bietet neben einem mehr an Klimaschutz auch Kostenvorteile. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie im Auftrag von Greenpeace Energy. Einen schnellen Einsatz von Wasserstoff zur Dekarbonisierung der Industrie sehen die Autoren kritisch...
  • Hamburg plant Wasserstoffnetz für die Industrie

    Hamburg - Zusammen mit dem Verteilnetzbetreiber Gasnetz Hamburg plant die Hamburger Umweltbehörde im Hafen den Aufbau eines Netzes für grünen Wasserstoff. Parallel zum bestehenden Gasnetz werde in den kommenden zehn Jahren ein zusätzliches Leitungsnetz mit einer Länge von 45 Kilometern entstehen...
  • Grüner Wasserstoff aus der Nordsee

    Helgoland - Die Hochseeinsel Helgoland könnte zu einem Drehkreuz für aus Offshore-Wind produzierten Wasserstoff werden. Bis zu einer Mio. Tonnen pro Jahr sollen ab 2030 per Pipeline an Land gelangen, so sehen es die Pläne des Projektes Aqua Ventus vor, an dem 27 internationale Unternehmen und Forschungsinstitute beteiligt sind. Noch sind einige Fragen offen...
  • "Grüner Wasserstoff wird wettbewerbsfähig sein"

    Helgoland - Offshorewind auf hoher See in Wasserstoff umwandeln und per Pipeline an Land bringen. Dieses Ziel hat das Projekt Aqua Ventus, an dem unter anderem RWE beteiligt ist. energate sprach mit dem Vorsitzenden des Projektvereins, Jörger Singer, über das Vorhaben, die notwendige Infrastruktur und die Kosten...
  • RWE und Equinor werden NortH2-Partner

    Düsseldorf - Das größte europäische grüne Wasserstoff-Projekt "NortH2 "hat mit dem deutschen Konzern RWE und der norwegische Equinor zwei neue Partner gefunden. Eine Machbarkeitsstudie soll noch offene Fragen für die Realisierung des Projektes klären...
  • Es stockt und drängt zugleich - eine Glosse

    Berlin - Bei der EEG-Novelle drückt der Schuh. Noch ungewiss ist die Zukunft bald ausgeförderter Anlagen und ungeklärt der Umgang mit Zukunftsgütern wie grünem Wasserstoff. Und, last, not least: der Klimawandel...
  • 5 Mio. Euro Bundesförderung für Wasserstoff-Projekt der Salzgitter AG

    Berlin - Der Stahlkonzern Salzgitter will seinen Betrieb auf grünen Wasserstoff umstellen. Innerhalb der nächsten zwei Jahre plant der Konzern eine Anlage zu bauen, die die schrittweise Umstellung eines integrierten Hochofens auf CO2-arme Stahlerzeugung demonstrieren soll.
  • Thyssenkrupp und Steag planen weltweit größte Wasserstoffelektrolyse

    Duisburg - Der Stahlhersteller Thyssenkrupp plant gemeinsam mit dem Kraftwerksbetreiber Steag den Aufbau einer Produktionsanlage für grünen Wasserstoff im industriellen Maßstab. Der Wasserstoff soll die Emissionen in der Stahlherstellung reduzieren. In fünf Jahren könnte die Anlage in Duisburg in Betrieb geben.
  • EU-Parlament diskutiert Wasserstoffhochlauf

    Brüssel - Die Mehrheit des Energieausschusses im EU-Parlament begrüßt die Wasserstoffstrategie der EU-Kommission. Für Diskussionen sorgte die Rolle von Wasserstoff aus Erdgas. Der Ausschuss befasste sich mit einem Bericht des EU-Parlamentariers Jens Geier zu Wasserstoffstrategie...
  • Fördergelder für E-Fuels aus Chile

    Berlin - Im Zuge ihrer Wasserstoffstrategie fördert die Bundesregierung ein erstes Projekt im Ausland zur Gewinnung klimaneutraler Treibstoffe. Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) überreichte dem Vorstandsvorsitzenden von Siemens Energy, Christian Bruch, einen Förderbescheid über 8,23 Mio. Euro für das Power-to-X-Projekt "Haru Oni" in Chile...