Wasserstoff ist eines der Trendthemen des Jahres. Aus Sicht vieler Experten ist Wasserstoff der Schlüssel für eine intelligente Vernetzung der Sektoren Strom, Wärme und Verkehr sowie zentrales Element einer wirksamen Klimaschutzstrategie. Deutschland soll zu einer weltweit führenden Wasserstoffnation werden. Dazu hat die Bundesregierung des Nationalen Wasserstoffrat ernannt – dieser soll Lösungen finden, wie Wasserstoff zur Dekarbonisierung des Mobilitätssektors, des Industriesektors, des Wärmesektors und der Energiewirtschaft beitragen kann. Auch die EU-Kommission hat hohe Ziele: So soll bis 2050 in Europa eine vollständig grüne Wasserstoffinfrastruktur entstehen. Unsere Themenseite gibt einen laufend aktualisierten Überblick über die Entwicklungen auf dem Weg in die "Wasserstoffwelt".

Alle Meldungen zum Thema

  • Europäische Wasserstoffallianz formiert sich

    Essen/Brüssel - Der deutsche Fernleitungsnetzbetreiber Open Grid Europe (OGE) ist der Europäischen Wasserstoffallianz der EU-Kommission beigetreten...
  • Stadtwerke Rostock bauen an grüner Wärmeversorgung

    Rostock - Der Umbau der Wärmeversorgung in Rostock liegt trotz Corona voll im Zeitplan. Auch wenn die Zeremonie zur Grundsteinlegung für den neuen Wärmespeicher Ende März ohne Gäste stattfand, auf die Arbeiten habe die Pandemie bislang "überhaupt keine Auswirkungen gehabt"...
  • Zusätzlicher Anschub für die Tiroler Wasserstoffbahn

    Jenbach - Bevor die Zillertalbahn in Tirol als weltweit erste mit Wasserstoff angetriebene Schmalspurbahn den Probebetrieb aufnimmt, laufen gerade Tests des Antriebstrangs. Vom Klimafonds gibt es jetzt mehr Förderungen für das Pilotprojekt unter Beteiligung des Verbund...
  • Wasserstofftransport per Schiene unproblematisch

    Frankfurt/Main – Wasserstofflieferung per Zug sind rechtlich und technisch möglich. Es fehlt aber an zugelassenen Transportbehältern. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Bahntochter DB Energie für die Landesenergieagentur Hessen...
  • Bundesregierung: Wenig Konkretes zur Wasserstoff-Förderung

    Berlin - In Deutschland sollen in den kommenden Jahren industrielle Anlagen zum Erzeugen oder Nutzen von grünem Wasserstoff entstehen. Ohne umfangreiche staatliche Fördermaßnahmen wird das nicht gelingen. Zwei Monate nach Veröffentlichen der Nationalen Wasserstoffstrategie hält sich die Bundesregierung hier aber noch bedeckt...
  • Bank Austria: Sehr weiter Weg zur erfolgreichen Energiewende

    Wien - Eine neue Studie der Bank Austria zeigt: Die von der Regierung als Ziel ausgerufene Dekarbonisierung bis zum Jahr 2040 ist nur mit extremen Anstrengungen und einem weitreichenden Umbau aller Wirtschaftssektoren zu schaffen. Zudem sind Antworten auf zentrale technische Fragen weiter nicht in Sicht...
  • Netzplaner drängen auf politische Entscheidung zur Wasserstoffregulierung

    Bonn - Die offene Frage der Regulierung erschwert die integrierte Planung für ein deutsches Wasserstoffnetz. Das wurde einmal mehr deutlich bei einem Online-Workshop der Bundesnetzagentur zum Netzentwicklungsplan (NEP) Gas 2020-2030...
  • Studie: Fallende PV-Kosten als Energiewendetreiber

    Hamburg - Dank drastisch gesunkener Stromgestehungskosten könnte der Solarenergie in Zukunft eine größere Rolle bei der Energiewende zukommen. Eine aktuelle Studie attestiert der Photovoltaik großes Sektorkopplungspotenzial - unter bestimmten Voraussetzungen...
  • Vattenfall & Co. erzielen Fortschritte bei CO2-freier Stahlproduktion

    Lulea/Malmberget - Ein schwedisches Industriekonsortium rund um die Entwicklung CO2-freien Stahls vermeldet Fortschritte...
  • "Wir brauchen keinen importierten Wasserstoff aus Erdgas"

    Dauerthal - Bereits seit zehn Jahren produziert die Enertrag AG in Brandenburg Wasserstoff aus erneuerbaren Energien. Der Vorstandsvorsitzende Jörg Müller begrüßt im energate-Interview, dass dem Thema mit der Nationalen Wasserstoffstrategie mehr Bedeutung zu kommt. Darin erläutert er auch, warum die Ziele nicht ambitioniert genug sind und warum er gegen Elektrolyseprojekte von Netzbetreibern ist...